top of page

KI-Tools als Marketing-Assistenten: ChatGPT, HeyGen und Midjourney im Test

Was moderne KI-Tools können und wo ihre Grenzen liegen – eine umfassende Pro und Contra Analyse.


Vier Grafiken die mit Midjourney erstellt wurden
Grenzen und Möglichkeiten der modernen KI-Tools

Die Welt des Marketings hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert, und eine der treibenden Kräfte dieser Revolution ist künstliche Intelligenz (KI). KI-Technologien haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir Marken aufbauen und bewerben, grundlegend zu transformieren. In diesem Blogbeitrag werden wir die Rolle von KI im Marketing genauer unter die Lupe nehmen und uns auf drei spezielle Programme konzentrieren, die uns dabei unterstützen, unseren Marketingbemühungen einen Schub zu verleihen.


ChatGPT, Midjourney und HeyGen: KI-Programme, als wertvolle Marketing-Assistenten


Künstliche Intelligenz bezieht sich auf Maschinen und Programme, die in der Lage sind, Aufgaben auszuführen, die normalerweise menschliche Intelligenz erfordern. Diese Systeme können Muster erkennen, Daten analysieren und Entscheidungen aufgrund von eigenen Schlussfolgerungen treffen - und das oftmals schneller Menschen. Im Marketing hat KI das Potenzial, die Effizienz zu steigern, langwierige Prozesse drastisch zu verkürzen und damit Arbeitskraft freiwerden zu lassen, die an anderen Stellen effektiver genutzt werden kann. KI kann lästige Fleißaufgaben übernehmen und mehr Raum für andere wichtige Aufgaben schaffen. Lassen Sie uns nun einen genaueren Blick auf drei KI-Programme aus dem Bereich Texterstellung, Grafikdesign und Videoproduktion werfen und sehen, wie sie unterstützen können.


1. ChatGPT: Texterstellung mit KI

ChatGPT ist ein KI-Programm, das von OpenAI entwickelt wurde und im Jahr 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Es basiert auf dem GPT-3-Modell (Generative Pre-trained Transformer 3) und ist in der Lage, menschenähnliche Texte zu generieren. ChatGPT kann für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt werden, von der Erstellung von Website-Inhalten über E-Mail-Antworten bis hin zur Unterstützung des Kundenservice.

Pro:

  • Effizienz: ChatGPT kann Texte in Sekundenschnelle erstellen, was die Content-Produktion beschleunigt und damit die Erstellung von Textinhalten für den Endkunden günstiger macht.

  • Skalierbarkeit: Es kann große Mengen von Texten generieren, ohne an Qualität zu verlieren. Im Gegensatz zu seinem menschlichen Pendant wird es niemals müde und muss für Überstunden nicht bezahlt werden ;-)

  • Konsistenz: ChatGPT produziert Texte mit einer konstanten Stimme und Stil, allerdings nur dann, wenn die Anweisungen hinsichtlich der gewünschten Stil-Elemente ausführlich und präzise gegeben werden.

Kontra:

  • Mangel an Kreativität: ChatGPT kann zwar Texte generieren, aber es fehlt ihm die menschliche Kreativität und Originalität und das Vermögen, Ironie oder Witz auszudrücken.

  • Fehlende Kontextualisierung: Es versteht nicht immer den spezifischen Kontext oder die feineren Nuancen eines Themas.

  • Fehler in der Datenbank: Die Datenbank von ChatGPT ist nicht unbegrenzt und auch nicht gänzlich fehlerfrei. Wenn es um beispielsweise um Biografien unbekannter Persönlichkeiten der Geschichte geht, stößt es an seine Grenzen. Ebenso wie bei tagesaktuellen Geschehnissen, literarischem und ethnologischem Wissen.


Ein Beispiel für einen Prospekt der mit KI erstellt wurde
Die im Hintergrund genutzten Grafiken erinnern an Aquarelle, wurden aber durch eine KI erstellt

2. Midjourney: Grafik- und Bildgenerierung mit KI

Midjourney ist eine KI-basierte Plattform, die sich auf die automatisierte Erstellung von Grafiken und Bildern spezialisiert hat. Es ermöglicht die schnelle Generierung von visuellen Inhalten für Marketingzwecke, darunter Infografiken, Social-Media-Grafiken – aber auch Künstler nutzen Midjouney für Ihre Projekte.

Pro:

  • Zeiteinsparungen: Midjourney ermöglicht die schnelle Erstellung von visuell ansprechenden Grafiken und Bildern.

  • Anpassbarkeit: Es kann an spezifische Designvorgaben angepasst werden. Im Gegensatz zu Stockfotografien lassen sich Inhalte genau passend für den jeweiligen Bedarf anpassen – es müssen weniger Kompromisse gemacht werden.

  • Konsistenz: Ist der Anwender in der Lage, korrekte Prompts (Anweisungen) zur Verfügung zu und sind die Ergebnisse kohärent.

Kontra:

  • Kreativitätseinschränkungen: Midjourney ist begrenzt, wenn es darum geht, einzigartige, kreative Designs zu erstellen. Es reagiert auf Befehle, kann aber nicht selbst kreativ werden oder Fantasie entwickeln. Die künstlerisch-kreative Vorstellungskraft des Bedieners limitiert die Möglichkeiten des Programm.

  • Abhängigkeit von Datenqualität: Die Qualität der generierten Bilder hängt von der Qualität der Eingabedaten ab.

  • Zu perfekt: In der Realität ist kein Lebewesen komplett symmetrisch oder fehlerfrei – Midjourneys Kreationen wirken daher oft zu perfekt und damit unnatürlich.

  • Zu viele Gliedmaßen: Bis zur aktuellen Version hat Midjourney Probleme die richtige Anzahl von Extremitäten zu generieren.

  • Ungenauigkeiten im historischen Kontext: Wenn es darum geht, echte historische Gewänder, militärische Abzeichen, Stammes-Tätowierungen oder Schmuck zu generieren stößt Midjourney ebenfalls an seine Grenzen.

  • Keine Buchstraben oder Zahlen: Midjourney kann weder Buchstaben noch Zahlen generieren, lediglich Glypen die in keinem realen Kontext stehen.



3. HeyGen: AI-Videoerstellung mit Avataren

HeyGen ist eine Plattform, die AI-Technologie nutzt, um Videos mit Hilfe von AI-gesteuerten Avataren zu erstellen. Mit HeyGen lassen sich personalisierte Videoinhalte erstellen, bei denen die Avatare den Text sprechen und sich bewegen. Die Plattform kann für Werbevideos, E-Learning-Inhalte und vieles mehr genutzt werden. HeyGen wurde erstmals im Jahr 2020 eingeführt und hat sich seitdem weiterentwickelt.

Pro:

  • Zeitsparend: HeyGen ermöglicht die Erstellung von Videos mit AI-Avataren in kürzester Zeit.

  • Personalisierung: Es kann auf spezifische Zielgruppen zugeschnitten werden.

  • Kosteneffizienz: Die Produktion von AI-Videos ist oft günstiger als traditionelle Videoproduktion.

  • Nicht selbst aktiv werden: viele scheuen das Licht der Kamera, AI-Avatare bieten die Möglichkeit potenzielle Kunden persönlich anzusprechen, ohne die Texte selbst aufgesprochen zu haben – man lässt sich einfach durch seinen persönlichen Avatar vertreten.

Kontra:

  • Begrenzte Mimik und Gestik: AI-Avatare können in der Darstellung von Emotionen eingeschränkt sein. Sie können niemals die Tiefe der menschlichen Persönlichkeit simulieren.

  • Mögliche Authentizitätsprobleme: Die Authentizität der Avatare kann fragwürdig sein, was das Vertrauen der Zielgruppe beeinträchtigen kann.

  • Verfügbare Stimmen. Wer nicht die Möglichkeit hat die eigene Stimme zu klonen oder Texte selbst aufzusprechen muss sich an den vorhanden Voices von HeyGen bedienen. Die Auswahl ist bisher noch recht begrenzt und die Stimmen klingen wenig authentisch.

Diese Programme sind Beispiele für die vielfältigen Anwendungen von KI im Marketing und bieten Marketingexperten neue Möglichkeiten zur Automatisierung von Prozessen und zur Steigerung der Effizienz bei der Content-Erstellung.

KI als nützliche Marketing-Assistenz


In der Welt des Marketings sind KI-Programme wie ChatGPT, Midjourney und HeyGen wertvolle Assistenten. Sie können die Effizienz steigern, Zeit und Ressourcen sparen und die Qualität unserer Arbeit verbessern. Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass diese Programme niemals die menschliche Kreativität, Intuition und emotionale Intelligenz ersetzen können. Letztendlich liegt es an uns unsere kreativen Fähigkeiten einzusetzen und KI als Werkzeug zur Unterstützung unserer Marketingziele zu nutzen. Künstliche Intelligenz ist mächtig, aber sie bleibt ein Assistent, nicht der Meister des Marketings. Zudem benötigt auch der optimale Einsatz von KI-Werkzeugen ein gutes Vorwissen über die Grundsätze von Gestaltung, Marketing-Instrumenten, Verkaufspsychologie und eine präzise Bedienung des Programms selbst.

Comments


bottom of page